Mendeleev GmbH

Entwicklung und Herstellung der Lack-und Farbstoffe

Antiseptika und Hydrophobierungsmittel für Holz und Beton,
Autochemie, Farbentferner, Antikorrosionslack-und Farbstoffe, Lösemittel für Polygraphie.

Videobericht und Beschreibung der Entfernung von Graffiti von den Strassenjalousien

(Der Text stellt die Interpretation vom Video dar)
In Russland, genauso wie in den meisten Ländern der Welt wurde Graffiti das Problem Nr. 1. Wahrscheinlich haben alle mehrmalig mit so einer Wandalismuserscheinungsform zusammengestossen. Leider verletzen diese Aufschriften die Ästhetik und beschädigen die historische Baukunst unserer Stadt.
Das betriebswissenschaftliche Unternehmen Mendeleev entwickelte eine Reihe von Materialien zur Lösung von diesem Problem. Heute demonstrieren wir Ihnen, wie Sie selbständig, wirksam, schnell und sparsam Graffiti von den Strassenjalousien entfernen können, ohne Jalousien selbst zu verletzen. Die Unterlage stellt die Riffelmetalllamellen dar, die mit einer dünnen Standartpulverlackschicht beschichtet sind. Die Lufttemperatur beträgt heute -4° C.
Seitdem Graffiti aufgetragen wurde, ist etwa ein halbes Jahr verlaufen.

  1. Stufe Zur Jalousienreinigung vom Graffiti verwenden wir den „Altlackentferner“ Nr. 281. Die Zusammensetzung ist korrosionsinert, weil sie säuren-und alkalifrei ist. Wir zerstäuben den Entferner gleichmässig auf das Graffitiеelement und versuchen dabei, die Bildgrenzen nicht zu überschreiten, um den Verbrauch vom „Altlackentferner“ Nr. 281 zu reduzieren.
  2. Stufe Nach dem Auftragen beschädigen die Aktivlösungsmittel, die das Bestandteil des Entferners sind, die Anhaftung zwischen dem Lacküberzug der Jalousie selbst und der Graffitischicht. Die Verweilzeit beträgt einige Minuten. Wir sehen, dass der Lack fängt an, sich langsam abzulösen, als ob er aufquellen würde.
  3. Stufe Die erweichte Schicht entfernen wir mit dem Putzlappen. Es ist bequemer, die abgelöste Graffitischicht mit dem streuenden Wasserstrahl des Kärcher-Hochdruckreinigers abzuspülen. Beachten Sie, dass die Metalljalousien, die mit einer dünnen Pulverlackschicht beschichtet wurde, bleiben unverletzt.

Der Anwendungsbereich vom „Altlackentferner“ Nr. 281 ist ziemlich breit: damit kann man die klebrige Leimschicht vom Klebeband oder Werbefolien von verschiedenen Oberflächen abreiben. Unsere Zusammensetzung passt zur Anwendung in den Schulen, Colleges, bei den örtlichen Behörden, in den Parks, Unterhaltungszentren, Einkaufszentren oder da, wo es die Probleme mit Graffiti gibt.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, wir werden uns freuen, Ihnen helfen zu können! Zusammen machen wir unsere Stadt sauberer!

Altlackentferner zur Entfernung von Graffiti, Tags, Leimschicht Nr. 281

Altlackentferner zur Entfernung von Graffiti, Tags, Leimschicht Nr. 281

ANWENDUNGSBEREICH:

Geeignet zur Entfernung der dünnen Schichten der schwer zerstörbaren Lack-und Farbüberzüge durch das Sprühen und Eintauchen. Die Zusammensetzung ist zur Entfernung von Graffiti, Tags und Leimschicht vom Klebeband oder den Werbefolien, lackierten Kalk- und Terrazzoputz, den lackierten und unlackierten Ziegelmauerwerken, Metallkonstruktionen, Jalousie, Granit, Marmor, Kalkstein, Beton usw. geeignet.

EIGENSCHAFTEN:Der Entferner Nr. 281 stellt eine Zusammensetzung vom Gemisch der schwerflüchtigen organischen Lösungsmittel dar. Das ist ein flüssiges Mittel (nicht gelartig), es dringt schnell in die Struktur des Lack-und Farbstoffs ein und zerstört sie. Säuren-und alkalifrei (pH-neutral), was die Korrosionsträgheit sicherstellt. Der „Altlackentferner“ Nr. 281 enthält keine Hilfsstoffe (Verdickungs-mittel, Tenside usw.), er besteht nur aus den Aktivlösungsmitteln, deshalb hinterlässt nach dem Durchtrocknen keine Spuren.

EINSCHRÄNKUNGEN: Bei Temperatur unter + 5ºС wird die Wirksamkeit des Entferners stark reduziert und die Exposionszeit erhöht sich. Es wird nicht empfohlen, den Entferner auf die feuchte Oberfläche aufzutragen. Den Kontakt des Entferners mit den Kunststoffteilen (Isolierscheiben, Türen, Pfosten), Elektroisolierung, Polyvinylchlorid-Baubeschläge und technischen Gummiwaren vermeiden. Vor Feuer schützen! Von den Kindern fernhalten!

AUFTRAGEN: Der „Altlackentferner“ Nr. 281 wird auf Graffiti, Tags (man muss versuchen, die Bildgrenzen einzuhalten) oder Klebstoff mit dem Pinsel, Tupfer, Spritzgerät von unten nach oben oder durch das Eintauchen aufgetragen und innerhalb von einigen Minuten verweilt. Bei der Arbeit soll man den Zeitfaktor berücksichtigen, d.h. die Zeit vom Zeitpunkt, wann der „Altlackentferner“ Nr. 281 aufgetragen wurde, bis zur Entfernung der abgelösten Graffitischicht oder des Klebstoffes. Nicht ausreichende Verweilzeit zerstört  die zu entfernende Zusammensetzung nur teilweise und zu lange Verweilzeit verursacht die Verdampfung der Lösungsmittel und noch tieferes Eindringen von Graffiti oder Klebstoff in die Oberfläche.

Die abgelöste (zerstörte) Graffitischicht wird mit dem Putzlappen oder Pinsel von oben nach unten oder vom Rand zur Mitte entfernt. Bei den mehrschichtigen (dicken) Graffiti oder Tags muss man die Reinigung wiederholen und dabei die Verweilzeit vergrössern. Zur Erhöhung der Wirksamkeit kann man die Bearbeitungsoberfläche mit der mit dem Entferner durchgetränkten Stoffkompresse und danach mit der Strech-Folie zudecken. Zur Entfernung von Graffiti und Tags von den stark porösen Materialien kann man da, wo es zulässig ist, die Hochdruckreiniger verwenden, um den abgelösten (zerstörten) Lack mit dem streuenden Wasserstrahl „auszutreiben“. Diese Empfehlungen beziehen sich im vollen Umfangauf die „klebrige Leimschicht“ vom Klebeband oder Werbefolien.

Achtung! Die flüchtigen Komponenten, die beim Auftragen ausscheiden, haben eine mässige Reizwirkung auf die Schleimhaut der Augen und oberen Luftwege und eine leichte betäubende Wirkung. Bei der Arbeit die Schutzkleidung, Gummihandschuhe, Schutzbrille verwenden. Beim Kontakt mit den offenen Hautpartien oder Augen sofort mit viel Wasser spülen. Das Mittel wird bei der Temperatur von – 20°С bis +30°С im dicht geschlossenen Behälter transportiert und gelagert. Mit anderen Stoffen nicht vermischen. Der Hersteller garantiert die Übereinstimmung des Produktes mit den angemeldeten Anforderungen unter Voraussetzung, dass der Anwender die Transport-, Lagerungs- und Anwendungsbedingungen einhält.

Technische Daten

Entferner Nr. 281

Basis

Organische Lösungsmittel mit der Hochsiedetemperatur und niedrigen Flüchtigkeit, die keine Chlorverbindungen enthalten

Aussehen

Farblose Flüssigkeit mit dem Eigengeruch

Dichte, kg/l

0.95 – 1.05

Verweilzeit, Minuten

von 2 bis 30

Min. Verbrach zur Entfernung von einer Schicht, l/m²

0,2

Arbeitstemperaturbereich der Bearbeitungsoberfläche, ºС

von +5 bis + 50

Oberflächenbehandlung nach der Zerstörung des Lack-und Farbüberzugs

Streuender Wasserstrahl aus dem Hochduckreiniger

Lagerung

2 Jahre

Verpackung

Polyäthylenkanister (je 10 l)